Anschluss verpasst

Wir hatten die Möglichkeit weiter an die Spitze anzuschließen. Leider verpassten wir es die Drei Punkte aus Vochem mitzunehmen und waren am Ende des Tages über einen Punkt froh.
 
Das Spiel startete pünktlich. Mit gemischten Wetterverhältnissen ging es zum nächsten Kracher. Die Jungs aus Vochem sind heimstark und werden dies sicher zeigen. Die ersten Minuten konnten wir uns gut in das Spiel einbringen, auch wenn wir durchaus mehr in der Abwehr gefordert wurden. In der ersten Halbzeit sorgten Markus Müller und Janik Luft für unsere Halbzeitführung zum 0:2. Einige Chancen ließen wir leider wieder liegen, sodass wir die Führung nicht weiter ausbauen konnten, um uns ein sicheres Polster zu bauen. Zwischenzeitlich bauten wir stark ab und waren sehr wackelig. Schnee, leichter Hagel, Regen und sehr viel Wind machten die Partie schwieriger, als bisher gewohnt.
 
Zu Beginn der zweiten Halbzeit standen wir wie ausgewechselt auf dem Platz, allerdings nicht positiv. Vieles klappte nicht, es gab mehrere Patzer und wie es kommen musste schaffte es Vochem durch zwei Aktionen bis zum Ausgleich zu kommen. Mit einem weiteren Anlauf schafften es die Gastgeber auf das 3:2 zu erhöhen. Beflügelt davon versuchten sie immer mehr Druck auszuüben. Letztlich konnte der eingewechselte Müba einen Strafstroß rausholen und Isi versenkte zum 3:3 Endstand.
 
Am Ende sind wir glücklich mit dem Unentschieden.
 
Diesen Sonntag geht es daheim gegen den ASC Akthamar. Eine Info dazu wird noch folgen.
 
Danke an die mitgereisten Zuschauer, die auch in dieser eisigen Kälte vor Ort waren.
 
#smdz16