Morgens halb zehn in Deutschland.

Nein, kein Knoppers zum Frühstück, sondern die kühle Morgenluft am sonnigen Sonntag in der Herbertskaul. Ein perfekter Morgen für ein gepflegtes Kreisliga Geplänkel. Um 11 Uhr startet die Partie gegen Viktoria Frechen 2. Bedingt durch die hohe Auslastung der Anlage musste das Spiel in die frühen Morgenstunden verschoben werden. Ein Nachteil? Das wird sich zeigen.

Die Partie beginnt mit Anstoß durch den FCB. Hellwach geht es direkt mit einem langen Ball nach vorne. Die Spielerische Lösung folgt zugleich. Mehrere Minutenlang kämpft der FCB um den Ball, behauptet ihn und entwickelt gute Spielzüge nach vorne. Es folgen mehrere Gute Aktionen nach vorne, dafür lässt die Rückwärtsbewegung etwas zu wünschen übrig. Die Gastgeber schaffen es allerdings wenig bis gar nicht vor das Tor des FCB zu kommen. Stani wird mit einem super Pass von rechts in die Spitze geschickt. Er läuft von halbrechts rein und kann direkt einschieben, doch dann ertönt ein lauter Ruf, Stani sieht hoch und legt quer… er legt ihn quer, statt einfach drauf zu hämmern und den Torwart nach durch Netz und Zaun nach Gleuel zu schießen. Prompt folgt die Bestrafung, denn Oscar schafft es nicht den Ball zu kontrollieren und zur Führung einzuschieben. Entsprechend groß ist die Enttäuschung auf der Bank und auch bei Stani zu sehen. Trotzdem eine super Partie bis hier hin. Weiterhin gab es einige schöne Standardsituationen, denen leider der letzte Biss gefehlt hat. Kurz vor dem Halbzeitpfiff werden die Gäste auf 10 Spieler dezimiert. Eine Situation, die nicht weiter beschrieben werden muss, denn sie wäre vermeidbar gewesen. Die Dezimierung beflügelt die Gastgeber und der Druck wird etwas höher, aber ohne jegliche Folge.

Die Halbzeitanalyse verlief sehr positiv. Die Truppe stand weitgehend stabil, hatte ein gutes Aufbauspiel und hat das Spiel dominiert. Anknüpfen, weiter fokussiert bleiben und dann sitzen die nächsten Treffer.

In der zweiten Hälfte ging es entsprechend weiter. Nach gut 20 Minuten ging es etwas bergab. Jan und Pascal mussten angeschlagen ausgewechselt werden. Tobi und Kevin liefen auf und geben direkt 100%. Die Gastgeber erhalten nun mehr Zugriff, da unsere Rückwärtsbewegung weiter stockt. Eine Standardsituation kann Karsten mit einer gekonnten Parade entschärfen. Eine zwischenzeitliche Chance zur Führung der Gäste wurde glücklicherweise vergeben. Als letzter Notnagel lief Toto selbst auf. Marc wurde, nach einer super Partie, ausgewechselt. Oscar ging dafür auch den RV und Toto auf den linken Flügel. Nach einem gescheiterten Angriff der Gastgeber geht es schnell. Der Ball landet über mehrere Station vorne bei Toto. Er legt quer auf Pat, der wiederrum zieht zur Grundlinie und legt quer auf Stani, der den Ball nur noch versenken muss. TOOOOOOOOOOOOOOOOr für den FCB. Die ganze Auswechselbank und alle Fans sprangen sichtlich begeistert und mit viel Freude auf. Zurecht, denn der FCB war, trotz allem, die bessere Mannschaft. Ein verdienter Treffer, den wir über die reguläre Spielzeit plus Nachspielzeit behütet haben.

Ein klassischer Kampfsieg. Tolle Leistung, Männer.

Wieder einmal vielen Dank an alle Mitgereisten 😊.

Diesen Dienstag, den 10.4.2018, treten wir zum Nachholspiel gegen Löv./Widdersdorf III an. Die Partie startet um 19:30 Uhr. Wir freuen uns auch hier über jeden Zuschauer 😊.

#smdz16

P.S: Die Spielberichte zu den vorherigen drei Spielen sind leider hinten runtergefallen. Sorry dafür. Wir konnten jedoch alle Partien für uns entscheiden 😊.